26. Januar 2018

BARFEN für Hund & Katze

Hunde im Blori BARF LadenBARFEN / Rohfleischfütterung und viele andere Bezeichnungen und Einstellungen existieren… egal wie man es nennt, es ist keine Zauberei und muss auch nicht mit Stress beim Einkauf, sowie in der Zubereitung verbunden sein 🙂

Es gibt die abenteuerlichsten Anleitungen und Aufforderungen wie man „richtig BARFT“ – ebenso viele unterschiedliche Meinungen und Aussagen.

Das betrifft zum Beispiel Ausswagen wie: „Es darf nur Muskelfleisch sein, dazu 24 unterschiedliche Pulver aufs Miligramm genau abgewogen und diese 17 verschiedenen Zusätze, aber in ungeraden Monaten auch ja nur eine Messerspitze.“

Hier von möchten wir uns etwas distanzieren und Ihnen einfach unsere Meinung mitteilen!

Unsere Meinung und Empfehlung zum BARFen

Wir sind von einer abwechslungsreichen Fütterung mit rohem Fleisch überzeugt.

Wie bei jeder Ernährung sollte dies so abwechslungsreich und frisch wie möglich sein. Hierzu beraten wir Sie gerne bei uns im Zoofachhandel zur Rohfleischfütterung in Berlin.

Nur durch Abwechslung und unterschiedliche Fleischsorten können Sie sicher gehen, viele unterschiedliche und abwechslungsreiche Nährstoffe Ihrem Tier zu kommen zu lassen.

Zur Fleischfütterung / BARFen empfehlen wir immer Futterflocken als natürlichen Ballaststoff und Nährstofflieferanten. Die Futterflocken bestehen zum Beispiel aus Gemüse, Kräuter, Früchte, uvm..

Dies wird bereichert mit hochwertigen Ölen und Fetten u.a. Borretschöl, Lachsöl, Schwarzkümmelöl, Kokosöl, uvm.

Wer nicht ausschließlich BARFen / Rohfleisch füttern möchte, dem empfehlen wir eine abwechslungsreiche Mischernährung.

Was ist eine Mischernährung?

Eine Mischernährung setzt sich aus allen zur Verfügung stehenden Fütterungsvarianten zusammen = Frischfleisch, mal Trockenfutter, ebenso ruhig mal eine Dose.

Sie können nichts falsch und nichts abolsut richtig machen. Aber Sie können Abwechslung in die Versorgung einbringen und ähnlich wie bei uns Menschen durch ABWECHSLUNG eine bessere Versorgung mit Nährstoffen garantieren / Sie nehmen ja auch nicht Ihr Leben lang nur eine spezielle Mahlzeit zu sich – so entstehen Unterversorgungen.

Bei vielen Futtersorten werden Ihnen synthetische Inhaltsstoffe als ausreichende Versorgung versprochen – wir finden eine naturnahe Ernährung mit Abwechslung bietet Ihrem Liebling alles was er braucht.

HUNDE – Allesfresser / Omnivore

Haben sich seit Jahrtausenden an den Menschen angepasst und wurden passend zum aktuellen Ernährungsplan des Menschen mit ernährt. Oft gab es auch Tischabfälle oder das was übrigblieb. Heute gibt es wesentlich mehr Möglichkeiten Ihren Hund zu ernähren und sich auf seine Bedürfnisse ein zu stellen.

  • Trockenfutter / auch getreidefrei
  • natürliche Trockenkauartikel
  • Nassfutter in Dosen
  • Knochen, Knorpel
  • Fleisch in Dosen
  • Flocken, Gemüse, Öle uvm.

KATZEN – Fleischfresser / Carnivore

Die Katze ist und bleibt ein „Wüstentier“ – welches sich uns zwar durch selektive Züchtung angepasst und verändert hat, aber immer noch in Ihrem Instinkt, Verhalten und Bedürfnissen bei Ihren Vorfahren den Raubkatzen anzusiedeln ist. Katzen ernähren sich überwiegend von Rohfleisch und nehmen durch den Verzehr von Fleisch in roher Form die benötigte Flüssigkeit zu sich. Nahezu keine Katze nimmt Wasser aus einem Napf zu sich bei normalen Umständen / Katzen trinken also nicht wirklich – benötigen aber wie jedes Lebewesen Wasser
um Gesund zu bleiben.

Wie sieht die heutige Fütterung der Katze aus?

Zum Großteil bekommen Katzen Trockenfutter welches kaum Flüssigkeit enthält. Wieso wird Trockenfutter verabreicht? Weil es für uns bequem ist und Werbung und Marketing uns sagen, das dieses Futter alle lebenswichtigen Inhaltsstoffe in sich vereint.

Bedenken Sie bitte was Ihre Katze ist – ein Fleischfresser. Machen Sie sich selbst einmal den Spaß und lesen sich die Inhaltsstoffe auf der Verpackung durch. Egal, was Sie füttern, achten Sie bitte auf die Inhaltsstoffe
und wählen Produkte die einen hohen Fleischanteil / Proteinanteil hat und Bedenken Ihre Katze braucht:

  • KEIN Getreide
  • KEINE günstigen Füllstoffe

Viele gesundheitliche Beschwerden bei Katzen können Sie bereits bevor Sie entstehen positiv beeinflussen. Durch den Flüssigkeitsmangel entstehen
unter anderem Probleme mit den Harnwegen, Nierensteine, usw. dies können Sie vorbeugen wenn Sie Ihrer Katze genügend Flüssigkeit zuführen welche über die Nahrung aufgenommen wird.

Wir möchten Sie nicht beeinflussen oder Ihnen etwas vorschreiben, Sie müssen schlussendlich entscheiden wie Sie Ihre Katze ernähren. Ratsam wäre aber auch hier eine abwechslungsreiche Ernährung:

  • BARFEN / Rohfleischfütterung
  • Nassfutter
  • getreidefreies Trockenfutter

Wir freuen uns Ihnen bei einem persönlichen Gespräch in unserem Berliner Zoofachhandel – Blori`s Zoofachhandel mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Ihr Team vom Blori`s Zoofachhandel